News10. Fraumatt-Schwinget 2018Blick zurückUnsere PartnerÜber uns

Lebendpreise - Gabentempel

1. Lebendpreis

Der Festsieger in der Kategorie Aktivschwinger erhält den ersten Lebendpreis im Wert von
Fr. 2'000.00. Dieser Preis wird gestiftet von der Firma Willi Gerüstbau AG, Biel-Benken.

v.r.n.l. Franz und Jenny Willi von der Firma Willi Gerüstbau AG, Biel-Benken; Ivano Brunoni vom OK Fraumatt-Schwinget

2. Lebendpreis

Der Zweite in der Kategorie Aktivschwinger erhält den zweiten Lebendpreis, ein Rind im Wert von Fr. 1'500.00. Dieser Preis wird gestiftet von der Firma Leu Gipsergeschäft AG, Biel-Benken.

v.l.n.r. Thomas Ruof, Inhaber der Firma Leu Gipsergeschäft AG, Biel-Benken; Ivano Brunoni vom OK Fraumatt-Schwinget

3. Lebendpreis

In der Kategorie der Aktivschwinger steht für den Drittrangierten ein weiterer Lebendpreis auf der Gabenliste, ein Kalb im Wert von Fr. 1'000.00. Dieser Preis wird gestiftet von Marcel Rohrer, Wirt im Restaurant Jägerstübli - Schickeria, Oberwil.

v.r.n.l. Marcel "Cello" Rohrer, Wirt Restaurant Jägerstübli - Schickeria, Oberwil; Ivano Brunoni vom OK Fraumatt-Schwinget

4. Lebendpreis

Die vierte Gabe für die Kategorie Aktivschwinger ist ebenfalls ein Lebendpreis, ein Schaf im Wert von Fr. 750.00. Dieser Preis wird gestiftet von Bachmann Malergeschäft GmbH, Oberwil.

v.l.n.r Rolf Brodmann, Züchter; Gérard Bachmann von der Firma Bachmann Malergeschäft GmbH, Oberwil; Ruedi Mohler, vom OK Framatt-Schwinget

5. Lebendpreis

Die Solida Versicherungen AG Zürich, spendet als fünften Lebendpreis ein Schaf im Wert von Fr. 400.00. Dieser Preis wird der Kategorie der ältesten Jungschwinger, Jahrgänge 2003/2004, zugeteilt.

Schönschwinger-Preis

Bereits zum sechsten Mal wird auch um den Schönschwinger-Preis gekämpft. Dieser Preis in Form einer großen Glocke wird gestiftet von der Firma hasler holzbau ag, gelterkinden.


Prächtiger Schönschwingerpreis 2018

Eine Fachjury aus erfahrenen, langjährigen, ehemaligen Kranzschwingern wird während des ganzen Tages das Wettkampfgeschehen verfolgen, und jenem Schwinger den Preis zusprechen, der mit seinen schwingerischen Aktionen für ein modernes, schönes und faires Schwingen geworben hat.

Glocken- und weitere Naturalgaben

Insgesamt stehen noch weitere Glocken im Gaben-Tempel. Diese wurden gestiftet von:
Zweite Glocken-Gabe: Andreas Bolt, Wirt im Restaurant Bergmatten, Hofstetten.
Dritte Glocken-Gabe: Heinis AG, Im Dienste des Trinkwassers, Biel-Benken.
Vier Glocken-Gaben: Feldschlösschen Getränke AG, Rheinfelden.
Eine Glocken-Gabe: Basellandschaftliche Kantonalbank.
Eine Glocken-Gabe: Paul Eggimann, Riemenstickerei,Sumiswald.
Eine Glocken-Gabe an den Sieger in der Kategorie der ältesten Jungschwinger: Feldschlösschen Getränke AG, Rheinfelden.

Weitere Gaben

Im Gabentempel warten noch viele weitere attraktive Gaben und Preise auf die erfolgreichen Schwinger. Allen Schwingern in allen Kategorien können wir heute schon zusichern, daß jeder Wettkämpfer, der das diesjährige Schwingfest beenden wird, mit einer Gabe nach Hause kehren wird.

Spezialgaben

Dieses Jahr stehen zudem zwei Spezialgaben bereit. Für den Festsieger und den Sieger im Schönschwingerpreis steht je eine hochwertige Schweizer Armbanduhr im Gabentempel.

Und allen Jungschwingern wird zusätzlich eine Erinnerungsgabe an das 10. Fraumatt-Schwinget übergeben werden.

Wir danken

Ein solch großer Gabentempel ist nur möglich dank der großzügigen und erfreulichen Unterstützung von Firmen und Privaten. Das OK und der Vorstand des VFSO danken allen Gaben-Spendern, allen Sponsoren und allen weiteren Unterstützern ganz herzlich.

Eure Unterstützung ist uns Verpflichtung, ein tolles und einwandfreies Schwingfest im Leimental auszurichten.

Fotos 2018: Armin Faes, Oberwil; Rudolf Mohler, Oberwil